Telefon

+43 676 5204908

E-Mail

info@nicolescharb.at

Du bist müde, ausgelaugt und angespannt? Du hast von Morgens bis Abends gearbeitet, step für step deinen Alltag gelebt und jetzt möchtest du dich nur mehr ins Bett oder auf die Couch fallen lassen?

Wenn da nicht diese Vereinbarung mit dir wäre, dass du heute noch trainierst, denn du möchtest dich in deinem Lieblingsoutfit, in deinem Bikini oder in deiner Liebelingsjean wohl fühlen. Warum auch immer du in die Veränderung gehst, Sport ist in allen Bereichen ein wichtiger Bestandteil damit du dich dauerhaft wohler fühlst.

Was kannst du tun, damit du trotz Müdigkeit dran bleibst? Oft schleicht sich der Gedanke ein:

„Heute lasse ich das Training ausnahmsweise aus, ich starte morgen!“

„Ich bin so müde, ich hab´heute keine Power mehr.“

„Einmal ist keinmal. Morgen mache ich weiter “

Kommen dir diese Gedanken bekannt vor ? Ich kann dir sagen, ich verstehe dich vollkommen. Damit du jedoch erfolgreich in deiner Veränderung bleibst und weiter dran bleibst, starte mit einer sanften Einheit . Du brauchst dich nicht auspowern, damit du halb tot am Boden liegst. Das ist nicht Sinn der Sache. Außerdem stresst du deinen Körper mit einer Powereinheit noch mehr, wenn du sowieso schon müde und kraftlos bist. Das kostet deinem ganzen System noch mehr Energie und genau deswegen kommen dir all diese Gedanken hoch. Diese Gedanken hindern dich zu starten, da du eigentlich müde bist und dein Unterbewusststsein dich beschützen möchte.

Vielleicht hast du den Gedanken abgespeichert, Sport ist powert mich aus, Sport macht müde, Sport ist anstrengend.

Wenn du diesen Glauben abgespeichert hast, wirst dein Unterbewusstsein dich automatisch schützen, denn warum solltest du dich noch müder machen wenn du dich schon ausgelaugt fühlst. Deshalb ist es für dauerhaften Erfolg und für dein neues Lebensgefühl wichtig, dass du dir einen anderen Glauben zum Thema „Sport“ einprägst wie zum Beispiel:

Ich mache Sport in meiner Variante, Sport bringt mir auf Dauer Energie und Kraft, durch Sport fühle ich mich wohl.

Dann führe deine Sporteinheit auch in deiner Variante aus, fühlst du dich wirklich total müde und ausgelaugt, starte unbedingt eine sanfte Variante, aber starte und zeige deinem System, dass du was tust.

Am besten aktivierst du sanft deine Muskelgruppen, komme in deine Kraft, entlaste, gib den Stress durch bewusste Atemübungen ab und gleichzeitig aktivierst du deine Muskelzellen. Wenn du abnehmen möchtest bzw. dein Wohlfühlgewicht halten möchtest, ist Krafttraining essenziel um Muskelmasse aufzubauen. Denn nur die Muskelzellen sind deine Brennöffchen im Körper, nur die Muskelzellen bringen dein Depotfett zum schmelzen und das nicht nur während dem Training, sondern auch wenn du schläfst, sitzt, gehts oder deinem alltäglichen Ablauf nach gehst. Daher aktiviere deine Muskelgruppen, damit du Muskelmasse aufbaust und somit deine Brennöffchen aktiver sind und somit die Fettverbrennung voll im Gange ist.

Bist du müde, aktiviere trotzdem sanft, damit dein Körper immer wieder die Impulse bekommt, damit deine Muskelzellen weiterhin aufbauen können und dein Körper und dein Geist trotz Müdigkeit, trotz Kraftlosigkeit, trotz Lustlosigkeit immer wieder die Info bekommt: es geht trotzdem weiter, SANFT!!

Genieße dann auch bewusst die sanfte Trainingseinheit. Was kann eine sanfte Trainingseinheit sein ?

Laufeinheit geplant ? Laufe kürzer bzw. langsamer
Walkeinheit geplant ? Walke auch da langsamer und kürzer
Krafteinheit geplant ? Reduziere deine Gewichte und starte statt zb. 3 Einheiten / Satz eine- zwei Einheiten an
Powerworkout geplant ? Aktiviere sanft wie Pilates, Yoga, Gymnastik oder mache sanfte Varianten ( wenn diese im Video oder in Gruppenstunden integriert werden )

Entscheide nach deinem Gefühl, wichtig dabei ist, dass du sehr wohl einen snaften Reiz setzt um in deine Kraft, Leichtigkeit und Energie zurück zu kommen.

Danach fühlst du dich nicht nur körperlich besser, sondern auch psychisch! Klopfe dir ganz bewusst auf die Schulter und sage dir innerlich oder laut :

„YEESSS-geschafft“

Hier entsteht eine gute Erfahrung , was entscheidend ist für deinen Erfolg und vor allem damit du weiter machst! Du hast statt „nichts tun und auf der Couch liegen “ deine Trainingseinheit durch gezogen! Das bewusste Anerkennen ist Balsam für dein Gehirn, du speicherst somit eine positive Erfahrung ab und bist weiterhin auf deinem Erfolgskurs ins neue Lebensgefühl!

Statt: Ich habe es wieder mal nicht geschafft- YEEESS, ich habe es geschafft und es war gut, leicht,stärkend, Stress abbauend, motivierend , entlastend :-) . Setze genau das Wort ein , was für dich stimmig und passend ist !

Glaube an dich, kreiere immer mehr neue Momentem die dich deiner Veränderung mit kleinen. leichteren aber kontinuierlichen Schritten näher bringen! DU SCHAFFST DAS :-) !

Ich glaube an dich ,

herzlichst Nicole

Empfohlene Artikel